Abi Planung

Abitur heißt längst nicht nur Prüfungsvorbereitung und Klausuren. Gerade in der heißen Phase, kurz vor dem Abschluss, kommen noch ganz andere Aufgaben auf euch zu.

Damit das Abitur ein voller Erfolg wird, müssen einige organisatorische Dinge in Angriff genommen werden. Was wäre ein Abschluss ohne gebührende Feier? Was wäre das Abitur ohne Abishirts? Mittlerweile somd Abishirt, Abizeitung oder Abibuch sowie der Abiball für den Abschlussjahrgang nicht mehr wegzudenken. Ein besonderes Highlight stellt zudem die Abireise darf. Auch diese bedarf gründlicher Planung.

Wichtig ist, dass die Organisation rechtzeitig angegangen wird. Schließlich wollt ihr ja, dass alles pünktlich fertig ist und reibungslos abläuft.

 

Organisation ist das A&O!

Bei der Planung ist es wichtig, alle Aufgaben gerecht untereinander aufzuteilen, sodass die Organisation des Abiturs nicht nur an einzelnen Personen hängenbleibt. Teilt die Aufgaben so auf, dass jeder Spaß daran hat – das Abitur ist schließlich ein Gemeinschaftsprojekt!

Das Grundgerüst eurer Planung sollte aus Abimotto und Abilogo bestehen. Stehen diese fest, ist die weitere Koordination deutlich einfacher. Mithilfe des Abimottos und  des Abilogos könnt ihr euch nämlich Gedanken über das Motiv des Abishirts machen.

Damit ihr bleibende Erinnerungen an die gemeinsame Zeit habt, solltet ihr auch eine Abizeitung oder ein Abibuch entwerfen und drucken lassen. Das ist immer ein wertvolles Erinnerungsstück an die Abschlusszeit, das euch auch Jahre später noch viel Freude machen wird.

Wenn ihr die schönsten und lustigsten Momente jedoch nicht nur auf Papier festhalten wollt, bietet sich der Dreh eine Abifilms an. Hier könnt ihr einmal Regisseur spielen und euch kreativ austoben, euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt!

Eine weitere Möglichkeit, sich zu verewigen, ist die Errichtung eines Abidenkmals. Entwerft eine Statue oder ein Bild, damit eure ganze Stufe niemals in Vergessenheit gerät.

Auch über die Finanzierung könnt ihr euch hier hinreichend informieren. Es ist sinnvoll, ein Abikonto einzurichten, auf das ihr das eingesammelte Geld der Stufe einzahlt. So behaltet ihr einen Überblick über die Finanzen und wisst, wie viel Geld euch für die jeweiligen organisatorischen Sachen zur Verfügung stehen – das Budget ist bei der Abiplanung schließlich nicht ganz unwichtig.

 

Kostenloser Newsletter

Wir informieren dich gerne kostenlos über alles wichtige zum Thema…