Freiwilligenarbeit

Ihr wollt einfach mal raus aus Deutschland und euch international engagieren? Dann ist die Freiwilligenarbeit genau das Richtige für euch!

Die Freiwilligenarbeit eignet sich für alle Weltenbummler. Es gibt unheimlich viele Bereiche, in denen ihr als Freiwilliger helfen könnt. Egal ob es die Arbeit mit Kindern in Waisenhäusern, der Tierschutz oder der Naturschutz ist – als Freiwilliger im Ausland zu arbeiten ist ein echtes Abenteuer und bringt viele wertvolle Erfahrungen für das gesamte Leben mit sich.

 

Die Organisation

Ihr könnt euch entweder selbst auf die Suche nach Organisationen machen oder Spezialreiseveranstalter für Freiwilligenarbeit aufsuchen. Diese arbeiten natürlich nicht umsonst. Der Vorteil ist jedoch, dass ihr einen Ansprechpartner habt und für Anreise, Unterkunft sowie Fahrten vor Ort gesorgt wird.

Des Weiteren gibt es Kirchliche Träger von Freiwilligenarbeit im Ausland, wie zum Beispiel die Organisation Missionar auf Zeit (maZ) oder das Diakonische Jahr im Ausland (DjiA). Informiert euch einfach gründlich und entscheidet selbst, wie die Planung verlaufen soll.

Einen  umfangreichen Überblick über die Vielfalt an verschiedenen Freiwilligenprojekten sowie Tätigkeiten für Volunteers gibt das unabhängige führende Fachportal Freiwilligenarbeit.de. Via “Projekt-Finder” kann man zudem direkt aus über 400 verschiedenen Projekten bzw. Organisationen wählen und das für sich passende Hilfsprojekt für sein persönliches soziales Engagement im Ausland finden.

 

Warum sollte ich mich für die Freiwilligenarbeit entscheiden?

Bei der Freiwilligenarbeit geht es nicht darum, Sprachkenntnisse zu verbessern oder einen besseren Einblick in das Berufsleben zu bekommen. Hier zählt allein deine Mitarbeit als wichtige Hilfe, um Menschen, Tiere oder die Natur zu schützen und in Notsituationen zu helfen. Es gibt unzählig viele Krankenhäuser, Schulen oder andere Einrichtungen auf der Welt, die dringend Hilfe brauchen und auf Unterstützung angewiesen sind. Viele Organisationen rufen Projekte ins Leben, die sich genau dafür einsetzen. Ohne helfende Hände wäre das alles gar nicht möglich. Wenn auch du ein Teil dieser helfenden Gruppe sein möchtest, solltest du die Freiwilligenarbeit auf jeden Fall in Betracht ziehen – jede helfende Kraft zählt und ist eine Menge wert.

Auch eure Persönlichkeit wird eine enorme Entwicklung erleben. Ihr müsst viel Verantwortung übernehmen und erlernt schnell selbstständig zu sein – das stärkt auch euer Selbstbewusstsein. Häufig eröffnet die Freiwilligenarbeit ganz neue Perspektiven und Denkweisen, vor allem wenn ihr euch in Krisengebieten engagiert.

Es ist auf jeden Fall eine immense Bereicherung für eure persönliche, aber auch berufliche Entwicklung. Ein positiver Nebeneffekt ist es natürlich, wenn ihr innerhalb eurer Bewerbungsmappe die Freiwilligenarbeit im Ausland nachweisen könnt, denn auch hier in Deutschland wird soziales Engagement gerne gesehen.

 

Die Voraussetzungen

Die Voraussetzungen sind unterschiedlich, sodass es auf das jeweilige Land und auch die zuständige Organisation ankommt. Meistens müsst ihr jedoch 18 Jahre alt sein, eine Altersbegrenzung gibt es nicht. Euer Reisepass sollte noch mindestens ein halbes Jahr lang gültig sein.

Sinnvoll ist es auch, sich ein Gesundheitszeugnis ausstellen zu lassen und Impfungen vorzunehmen. Außerdem benötigt ihr eine Auslandskrankenversicherung, damit ihr im Notfall auf der sicheren Seite seid. Ein Visum ist in der Regel nicht notwendig, da ihr bei der Freiwilligenarbeit kein Geld verdient.

Persönliche Voraussetzungen sind vor allem Toleranz und Weltoffenheit! Außerdem solltet ihr ein gutes Einfühlungsvermögen besitzen, vor allem im Umgang mit bedürftigen Kindern. Wenn ihr anpassungsfähig und flexibel seid, helfen wollt und euch einsetzen könnt, seid ihr für den Job genau die richtige Person!

Kostenloser Newsletter

Wir informieren dich gerne kostenlos über alles wichtige zum Thema…