Abikonto

 

Bei der Planung eines erfolgreichen Abiturs mit allem, was dazugehört, spielt die Finanzierung eine sehr wichtige Rolle. Da es viel zu organisieren gibt, sollte man sich auch frühzeitig über die Beschaffung der nötigen finanziellen Mittel Gedanken machen.

Ihr habt noch keine Ahnung, wo ihr das ganze Geld herbekommen sollt? – Keine Panik!

 

Die Errichtung eines Abikontos

Es gibt Möglichkeiten, sich finanzielle Unterstützung zu holen. Der erste sinnvolle Schritt ist sicherlich die Errichtung eines Abikontos. Auf dieses Abikonto werden Beiträge, die ihr innerhalb der Stufe einsammelt, eingezahlt. Die Einzahlung kann beispielsweise monatlich erfolgen.

Bei einer Vielzahl von Schülern kommt da schon eine beachtliche Summe zusammen, mit der ihr Einiges zahlen könnt. Wichtig ist, dass ihr mit der Finanzierung wirklich früh beginnt – je länger ihr einzahlt, desto mehr Geld steht euch letztlich zur Verfügung.

 

Das Füllen der Abikasse

Wenn ihr eure Abikasse nicht nur durch monatliche Beiträge füllen wollt, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Wie wäre es, wenn ihr zum Beispiel Basare veranstaltet, auf denen ihr Kuchen, Waffeln oder belegte Brötchen verkauft? Davon hätte sicher die ganze Schule etwas. Natürlich solltet ihr vorher das Okay von eurem Schulleiter einholen. Auch das Verkaufen des Abibuchs bringt Geld ein. Außerdem könnt ihr euch auf die Suche nach Sponsoren begeben.

Ihr seht, es gibt Mittel und Wege, die Abikasse aufzufüllen.

 

Weniger Stress durch Onlineplanung

Um euch den ganzen Stress und das ständige Gerenne zur Bank zu ersparen, könnt ihr euch die Onlineplanung auf abilife.de zunutze machen.

Mit einem Startguthaben von 60Euro und vielversprechenden Zinsen ist die Errichtung eines Abikontos über abilife.de ein super Angebot. Auch die Möglichkeit des Online-Bankings vereinfacht den reibungslosen und schnellen Ablauf.

Kostenloser Newsletter

Wir informieren dich gerne kostenlos über alles wichtige zum Thema…