Bewerbung

 

Häufig haben Träger des FSJ Bewerbungsformulare bereits vorliegen, die man entweder telefonisch anfordern oder aber im Internet bei der jeweiligen Organisation finden kann. Wenn das nicht der Fall ist, solltet ihr euch einfach an der ganz normalen Bewerbung für einen Ausbildungsplatz orientieren.

 

Der optimale Inhalt eurer Bewerbung für das FSJ sollte Folgendes enthalten:

Das Anschreiben

Die Bewerbung sollte sich im besten Fall an einen konkreten Ansprechpartner der Einsatzstelle richten. Findet heraus, wer für die Bewerbungen zuständig ist und schreibt diese Person namentlich an. Das macht immer einen besseren Eindruck als die allgemeine Formulierung „Sehr geehrte Damen und Herren“.

 

Die Beweggründe

Dann solltet ihr natürlich herausstellen, warum ihr das FSJ machen wollt und weshalb es gerade diese Einrichtung sein soll. Ihr müsst verdeutlichen, dass der Einsatzbereich genau das Richtige für euch ist und auch anmerken, welche Erfahrungen ihr euch erhofft. Wenn ihr großes Interesse zeigt und eure Stärken zum Ausdruck bringt, macht das schon einmal einen positiven Eindruck. Außerdem wäre es gut, wenn ihr genau angebt in welchem Zeitraum das FSJ absolviert werden soll. Wann wollt ihr beginnen? Wie lange soll das FSJ gehen? Habt ihr einen zeitlichen Rahmen? Teilt dies der Organisation mit, damit diese schon im Vorhinein besser planen kann. Wenn ihr über fachspezifische Kenntnisse oder Praxiserfahrung im jeweiligen Einsatzbereich verfügt, solltet ihr das auf jeden Fall immer erwähnen. Da es bei einem FSJ vorwiegend um soziales Engagement und das Arbeiten mit Menschen geht, ist das Herausstellen der sozialen Kompetenz ein klarer Pluspunkt.

 

Der tabellarische Lebenslauf

Natürlich gehört auch ein tabellarischer Lebenslauf zu einer kompletten Bewerbung dazu. Hier könnt ihr noch einmal mit euren Interessen, Fähigkeiten und Tätigkeiten punkten. Als zusätzliche Unterlagen solltet ihr aktuelle Zeugnisse sowie eventuell vorhandene Praktikumsbelege mit hinzufügen.

 

Das Foto

Zum Schluss fehlt noch das passende Foto – der erste Eindruck zählt!
Wählt ein aktuelles Bild, auf dem ihr sympathisch wirkt und eine positive Ausstrahlung habt. Ein professionell geschossenes Foto ist zwar teurer, aber dennoch von Vorteil und lässt euch im richtigen Licht erscheinen.

Wenn ihr alle Bewerbungsunterlagen fertig zusammengestellt und noch einmal überprüft habt, solltet ihr diese entsprechend präsentieren. Ordnung muss sein! Schickt die Unterlagen sorgfältig in einer Bewerbungsmappe ab.
Dann steht der Zusage für ein FSJ auch nichts mehr im Weg!

Kostenloser Newsletter

Wir informieren dich gerne kostenlos über alles wichtige zum Thema…