Wahl der Kurse

 

Damit ihr mit dem Unterricht während der Oberstufe zufrieden seid und das Abitur ein voller Erfolg wird, solltet ihr bei der Wahl der Kurse sorgfältig überlegen. Welches Fach liegt euch? Was sind eure Stärken und Schwächen?

 

Die Zusammenstellung der Kurse

Nun liegt es an euch, Grundkurse und Leistungskurse zu wählen. Die Anzahl der Kurse ist vom jeweiligen Bundesland abhängig, meistens müssen jedoch 2 Leistungskurse belegt werden. Zudem gibt es festgelegte Fächerkombinationen. Über alle Einzelheiten werdet ihr in der Oberstufe aufgeklärt, also keine Panik! Schulspezifische Informationsbroschüren und Fächerübersichten helfen beim Auswählen der Kurse weiter.

 

Unterschiede zwischen Grund- und Leistungskursen

Bei der Wahl der Kurse solltet ihr bedenken, dass die Leistungskurse im Abitur immer schriftlich geprüft werden. Die Abiturprüfungen der Grundkurse können schriftlich oder mündlich stattfinden. Ausnahmen bilden die Fächer Deutsch und Mathe, diese müssen im Abitur immer schriftlich abgelegt werden, auch wenn sie als Grundkurs belegt wurden.

Generell ist der Unterschied zwischen Grund- und Leistungskursen schnell zu erklären. Die Grundkurse vermitteln, wie der Name schon sagt, bestimmte Grundlagen des Wissens, sie finden auch weniger häufig pro Woche statt. Die Leistungskurse hingegen sind zeit- und vor allem arbeitsintensiver, hier werden Dinge hinterfragt und genauer untersucht.

 

Bei all dem Lern- und Prüfungsstress dürft ihr jedoch eines nicht vergessen: Die Bereitschaft zum Lernen hat viel mit Neugier und Interesse zu tun. Also wählt eure Kurse ganz nach euren Interessen und Vorlieben aus – so fällt euch das Pauken garantiert nicht so schwer und einem gelungenem Abitur steht nichts mehr im Wege!

 

Kostenloser Newsletter

Wir informieren dich gerne kostenlos über alles wichtige zum Thema…