Sprachreisen

Sprachreisen sind unter Schülern und Studenten sehr beliebt, um die Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern. Die beliebtesten Ziele sind die USA, Großbritannien, Frankreich, Australien oder Neuseeland.

 

Die richtige Organisation

Lightbox_Bild 2_New York

Sprachreisen sind für Schüler und Jugendliche bis zu 18 Jahren, Abiturienten, Studenten, aber auch Erwachsene eine optimale Gelegenheit, um Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern und ein anderes Land kennenzulernen. Sprachreisen selbst zu organisieren gestaltet sich als ziemlich kompliziert und ist mit viel Aufwand verbunden, daher sollte man sich lieber professionelle Hilfe holen.

Es gibt zahlreiche Organisationen, die sich um das ganze Paket kümmern – Anreise, Unterkunft, die Vermittlung der Sprachschule sowie von Freizeitaktivitäten.

Diese Organisationen stehen meist in einem sehr engen und persönlichen Kontakt mit den jeweiligen Sprachschulen, sodass man sich dort genauestens über den Ablauf und das Programm informieren kann.

 

Empfehlenswerte Organisationen sind u.a.:

  •  eurocentres
    Mit einer breiten Auswahl an Sprachkursen in der ganzen Welt und über 60 Jahren Erfahrung ist Eurocentres ein idealer Partner für Sprachaufenthalte.

 

Die Sprachschulen

Habt ihr schon gute Sprachkenntnisse und wollte diese nur perfektionieren? Oder braucht ihr erst einmal einen Grundkurs?

Je nachdem welches Ziel ihr verfolgt, könnt ihr die Kurse wählen. Es gibt Einführungskurse, Intensivkurse sowie Einzelunterricht. Somit ist für jeden etwas dabei. Innerhalb der Sprachschulen lernt ihr viele junge Menschen aus verschiedenen Nationalitäten kennen, die mit euch zusammen an ihren Sprachkenntnissen arbeiten. Durch das Knüpfen von sozialen Kontakten habt ihr die Möglichkeit Einblicke in viele Kulturen zu gewinnen. Außerdem macht das Lernen in lockerer Umgebung viel mehr Spaß und bringt schneller die gewünschten Erfolge. Hier steht ihr weniger unter Druck und habt Freude am Lernen.

Der Unterricht der Sprachschulen wird euch bekannt vorkommen, denn auch hier müssen Vokabeln, Grammatik und die Aussprache gelernt werden – von nichts kommt nichts! Häufig wird direkt zu Beginn ein Einstufungstest gemacht, um zu sehen wie gut es um eure Sprachkenntnisse bestellt ist.

Damit die Reise in das fremde Land aber nicht nur aus Lernen besteht, stehen viele kulturelle Ausflüge an – die Kultur des Landes soll ja schließlich nicht zu kurz kommen!

 

Die Finanzierung

Wie bei allen Reisen ins Ausland, spielt auch hier die Finanzierung eine wichtige Rolle.

Sprachreisen, die im Rahmen eines Schüleraustauschs stattfinden, bringen meistens nur geringe Reisegebühren mit sich. Das ist schon einmal eine gute Möglichkeit für Schüler, um das Abenteuer Sprachreise wahrnehmen zu können.

Außerdem gibt es das Auslands-BAföG, wobei nicht jeder die festgelegten Voraussetzungen erfüllt. Hier solltet ihr euch bei der zuständigen BAföG Behörde selbst informieren.

 

Kostenloser Newsletter

Wir informieren dich gerne kostenlos über alles wichtige zum Thema…