Checkliste zur E-Mail Bewerbung

 

Damit ihr auch nichts Wichtiges vergesst, ist hier eine Checkliste zur E-Mail-Bewerbung:

  • Zunächst einmal solltet ihr überprüfen, ob überhaupt eine Online Bewerbung gefordert ist. Wenn dies nicht explizit dabei steht, solltet ihr bei dem Unternehmen anrufen und nachfragen.
  • Das Anschreiben kann im E-Mail-Feld selbst stehen, muss es aber nicht. Eine leere E-Mail nur mit Anhängen ist jedoch auch nicht sinnvoll und macht keinen guten Eindruck. Ein knapper Text mit dem Hinweis auf die Bewerbungsunterlagen im Anhang ist höflich und zudem nützlich für den Empfänger
  • In der Betreffzeile sollte ein sinnvoller Inhalt, wie die Stellenbezeichnung, Referenznummer etc. stehen.
  • Versendet nicht zu viele Anhänge. Am besten versendet ihr Dokumente, wie das Anschreiben, den Lebenslauf sowie die Zeugnisse einzeln. Auch die Größe der Dateien sollte nicht über 3MB betragen.
  • Am besten verschickt ihr die Anhänge im pdf-Format. So könnt ihr sichergehen, dass sie vom Empfänger problemlos geöffnet werden können.
  • Das Bild darf nicht als einzelnes Dokument versendet werden, sondern muss in den Lebenslauf eingefügt sein.
  • Gebt jedem einzelnen Dokument einen sinnvollen Namen, wie etwa „Name-Lebenslauf.pdf“ oder Ähnliches. Damit erspart ihr dem Empfänger viel Sucharbeit an seinem Rechner.
  • Wenn ihr eure Online Bewerbung fertiggestellt habt, könnt ihr sie erst einmal eurem eigenen E-Mail Postfach zukommen lassen. So fallen euch Fehler besser auf und ihr könnt sie noch einmal korrigieren.
  • Zu jeder Bewerbung, egal ob online oder nicht, gehört die korrekte Rechtschreibung und Grammatik, also geht alles am Ende noch einmal gründlich durch. Im optimalen Fall lasst ihr noch eine zweite Person Korrektur lesen.

Kostenloser Newsletter

Wir informieren dich gerne kostenlos über alles wichtige zum Thema…